ArbeitsGemeinschaft
Schweiz

Schriftenreihe der ArGe 

  

 

 


     Neuerscheinungen 2021


Schweizer Datumsstempel der Fa. Güller 1866-1926
2 Bände
Arbeitsbuch mit Index nach Ortsnamen
zur Zeit leider vergriffen, neue Auflage voraussichtlich im Herbst 2021
Schriftenreihe der ArGe, Band XVIII ud XIX, von Hans J. Zinken (Hrsg.)

 Buchumchlag
Das Werk von Michael Rutherfoord mit der Ablichtung der Stempelbücher der Firma Güller ist seit langem vergiffen. Bei vielen Sammlern besteht aber der Bedarf nach einer Unterlage über die Stempelvielfalt der Schweiz.
   Eine 1:1 Kopie des Originalbuches erschien nicht sinnvoll, da die Werksunterlagen der Fa. Güller auch andere Stempel wie Auslandsstempel, Privat- und Behördenstempel enthalten, die für den Schweiz-Philatelisten von geringer Bedeutung sind. Aufgenommen sind die Stempel, die bis 1926 (der Veröffentlichung der ersten Stempelkartei der Schweiz) hergestellt wurden.
   In den Güller Büchern fehlen zudem die frühen Stempel aus den Jahren 1865/66, und die Stempel von de Coppet aus 1889-1903 die hier mit eingebunden sind.
   Um die Stempel sicher zu finden, ist ein Index nach Ortsnamen enthalten.
   Die Bücher sind für Mitglieder im Projektteam "Stempelkatalog der Schweiz" und für engagierte Sammler gedacht, die Freude an der Stempelforschung oder an der Mitarbeit in weiteren Pojekten zur Stempelforschung haben.

Zwei Bände:
Band I:   1866-1903 (Güller Bücher G1, G2, Teststempel 1866)
Band II:  1903-1926 (Güller Buch G3, G6, Auszug aus dem Handbuch Rasierklingenstempel)


insges. 808 Seiten A4, Bucheinband mit Fadenheftung
Auflage 20 Exemplare
Preis: 55 Euro für beide Bücher

Anfragen an:  
redaktion@arge-schweiz.de


Formulare der Schweiz
Tarife - Vorschriften - Belege
1849 bis 1960
Schriftenreihe der ArGe, Band XVII, von Matthias Vogt und Robert Bäuml.

 Umschlag

Formulare sind Postgeschichte pur.

 

Formulare waren (und sind) der Schmierstoff in der Maschinerie der Post. Ohne sie konnte das Werk nie funktionieren. Sie waren wichtig für den geregelten Ablauf ebenso wie für die Beseitigung von Störungen. Sie zeigen uns heute noch, wie die Schweizer Post gearbeitet hat. Formulare sind Postgeschichte pur.

    Es gab sie zu Tausenden mit den verschiedensten Funktionen und damit auch in unterschiedlichsten Formen. Wir konzentrieren uns in diesem Handbuch vor allem auf jene Formulare, die nicht rein postintern verwandt wurden, sondern im Verkehr mit dem Publikum. Wir behandeln nur jene Stücke, die von der Schweizer Post gestaltet und herausgegeben wurden.

    Dies ist ein Gebiet mit enormem Wandel. Je nach den wechselnden Aufgaben der Post brauchte es neue Formulare, alte wurden verworfen, neue Tarife geschaffen und wieder verändert.

    In der Hoffnung, diesem Gebiet seinen zustehenden Platz in jeder Schweiz-Sammlung zu öffnen haben wir dieses Buch verfasst. Wie gesagt: Formulare sind Postgeschichte pur.

 

PS: Dieses Handbuch endet 1960, weil die Post zu diesem Zeitpunkt begann, ihr System der Formulare umzustellen und sie auch anders zu benennen.

 


168 Seiten A4 in Farbe.  Preis:
D:     25 Euro;
CH:   30 Fr.
Versand D: 2,00 Euro, CH: 7 Euro; übrige Welt: 7 Euro

Anfragen und Bestellungen an:   matz.vogt@t-online.de
 


Die Teststempel von Güller - Katalog der ersten Teststempel mit Datumsrädern 1866/67  
Schriftenreihe der ArGe, Band XV, von Hans J. Zinken und Toni Pfeffer.
 



Fast alle Sammler des Gebietes Schweiz kennen die Stempel mit dem markanten Kreuz im Ring unten und der Umschrift mit den Buchstaben mit unterschiedlichen Strichdicken für An- und Abstriche (Bodoni oder Elzevir-Schrift).
   Für einige Sammler ist es reizvoll, diese Stempel in eine Sammlung zu übernehmen. Um dazu Hilfestellung zu geben, ist dieses Heft entstanden.

   Die Oberpostdirektion (OPD) bestellte 1866 bei Güller eine Versuchsserie von Datumstempeln für feste und mobile Poststellen, wovon 57 mit Elzevir Buchstaben und 10 in Blockschrift (Grotesk) gefertigt wurden.

   Im vorliegenden Büchlein sind alle Versuchsstempel abgebildet, die Nachläufer, bei denen die Elzevir-Zahlen aufgebraucht wurden, sind ebenfalls aufgelistet.   

32 Seiten A4 in Farbe.  Preis:
D:     9 Euro; ArGe Mitglieder: 8 Euro.
CH: 10 Fr.
Versand D: 2,00 Euro, CH: 2 Fr.; übrige Welt: 4,00 Euro

Anfragen und Bestellungen D an:   redaktion@arge-schweiz.de
Bestellungen CH an:   tpf@bluewin.ch


Updates mit neuen Früh- und Spätdaten -->hier
 

86A: Plattierung, Retuschen, Plattenfehler
der 20 Rp von 1905

3. Aufl.  2020 

Schriftenreihe der ArGe, Band IX, dritte erweiterte und durchgesehene Auflage, von Hans J. Zinken.

Das Buch ist nun (6. Dezember)  erschienen und kann versendet werden.



Mit ausführlicher Einleitung zu Druck und Herstellung und Hinweisen zu den Besonderheiten. Abgebildet sind alle Marken der 400 Felder sowie alle bekannten Retuschen und Varianten dieser interessanten Ausgabe der 20 Rp. Marke von 1905, Druckplatte IIb; Marktbewertungen und Seltenheitsangaben der verschiedenen Marken.
302 S. DIN A4 in Farbe, Bucheinband, Daumenregister.

Die neue Auflage mit zahlreichen neuen Merkmalen enthält zusätzlich eine gesonderte Übersicht über alle 73 Felder mit Randretuschen zum raschen Auffinden der Feldnummer, einen erweiterten Artikel über die Farbvarianten sowie eine aktualisierte Tabelle über Seltenheiten und Handelswerte. 

Preis: 45 Euro; ArGe Mitglieder: 39,00 EuroVersand D: 4,00 Euro, Europa: 10,00 Euro

Anfragen und Bestellungen an:   redaktion@arge-schweiz.de



Neuerscheinung März 2020

Postkarten
der  Schweiz 


Tarife, Vorschriften, Belege 1870-1907


 
 
von Dr. Matthias Vogt und Robert Bäuml (2. Auflage)

Schriftenreihe der ArGe Schweiz, Band XIV, 2019

Ein Handbuch über eine einzige Versendungsart – über Postkarten der Schweiz von 1870 bis 1907. Am 1. Oktober 2020 wird die Schweizer Postkarte, geborene Carte-correspondance, 150 Jahre alt Unter Philatelisten gilt die Postkarte als Mauerblümchen, als nicht sonderlich sexy. Zu Unrecht. Wir zeigen die Vielfalt der Vorschriften und die Schönheit der Belege: Postkarten sind ein schwer unterschätztes Sammelgebiet.
Einige Sammler rechnen nur Ganzsachen unter die Postkarten, also von der Post produzierte Karten mit eingedrucktem Wertstempel. Ihnen sei der online-Katalog von Martin Baer empfohlen. Für dieses Buch hingegen gilt alles als Postkarte, was dem Postkarten-Tarif unterlag. Es macht auch keinen Sinn, das Sammelgebiet künstlich
zu beschneiden. Wir konzentrieren uns auf die Zeit von 1870 bis 1907,
sicherlich die attraktivste Periode.

  Schriftenreihe der ARGE Schweiz Band XIV. 96 Seiten, Buch- Einband. Euro 19,50. Versand nach Deutschland Euro 2,50, in die Schweiz Euro 7,00. Zu bestellen
direkt bei: matz.vogt@t-online.de



Drucksachen
der Schweiz 2. wesentlich erweiterte Auflage 


Tarife, Vorschriften, Belege 1849-1907


 
 


von Dr. Matthias Vogt und Robert Bäuml

Schriftenreihe der ArGe Schweiz, Band XIII, 2017

Ein Handbuch nur über eine einzige Versendungsart – über Drucksachen der Schweiz von 1849 bis 1907. Ist es das wert? Ja, Drucksachen sind sicher der vielfältigste, spannendste Bereich der Schweizer Philatelie.

Der Autor hat die vielen hundert Verordnungen und Erlasse der Schweizer Post durchgearbeitet, die sich auf Drucksachen bezogen, und wichtige Passagen wörtlich zitiert. Sämtliche Tarife sind aufgeführt. Auch all jene ins Ausland mit den unrunden Rappen-Beträgen. Gerade deren Preis ist bei Auktionen gestiegen. Jüngst erbrachte eine Drucksache nach Schweden mit 12 Rappen Porto Sitzender Helvetia 2.100 Franken und eine Drucksache nach Indien mit 14 Rappen Porto sogar 4.100 Euro (jeweils plus Aufgeld).

Das Buch bietet mit fast 200 Abbildungen von Belegen einen Überblick, was es an schönen und speziellen Drucksachen aus der Zeit gibt. Sie mögen einmal Massenware gewesen sein, die Belege mit dem reduzierten Porto. Heute sind einige von ihnen zu Raritäten geworden.
 
Schriftenreihe der ARGE Schweiz Band XIII. 234 Seiten, Buch- Einband. Euro 25,00. Versand nach Deutschland Euro 2,50, in die Schweiz Euro 7,00. Zu bestellen 
direkt bei: matz.vogt@t-online.de



Handbuch "Rasierklingenstempel"
der Schweiz


Handbook Swiss
 "Razor Blade Postmarks"

derzeit leider vergriffen, Neuauflage voraussichtlich Herbst 2021

Frédéric de Coppet und seine Erfindung der beweglichen Stempel der Schweiz
Frédéric de Coppet and His Invention of Cancellers With Flexible Heads
 

von Hans J. Zinken, Roger Heath, Rudolf Inger, Peter Schlatter und Erwin Steinbrüchel
  Schriftenreihe der ArGe Schweiz, Band XII - 4. Auflage 2016 Vielen Dank an die Sammler, die uns seit dem Erscheinen unseres Buches neue Erkenntnisse und neue Daten aufgeben. Hier der letzte Stand neuer Daten zum Herunterladen: 

Thanks to all collectors who, since the appearance of this book gave us new insights and new data. Here the most recent new data to download: 

NEU - Update der Master-Liste 04-2020: Download_Master_Liste
Update Maschinenstempel: Download_Maschinenstempel
Update 10.03 St. Gallen: Download_St.-Gallen
Update Güller Followers: Download_Gueller_Nachfolgestempel

Die zugehörige Belegsammlung finden Sie   hier
You will find a collection of razor documents here





Das vorliegende Buch enthält einen vollständigen Katalog der von de Coppet gefertigten Stempel: Versuchsstempel, Ausstellungsstempel, Auslandsstempel und die Probestücke für den Beleg der Massenherstellungsmöglichkeit (Nachläufer).
Auf 156 farbigen DIN A4 Seiten sind alle Angaben übersichtlich dargelegt, und mit Belegen dokumentiert. Alle Texte sind zweisprachig in Deutsch und Englisch abgefasst. Im umfangreichen Anhang des Buches sind die Recherchen nachvollziehbar belegt. Einige Artikel zu besonderen Themen dieses Sammelgebietes (Ste. Croix, Julierpost, Kristiania) runden das Buch ab.

Bestellungen  bei:   redaktion@arge-schweiz.de   -
Preis:  35 Euro Hardcover - ArGe Mitglieder: 29 Euro 

 
 
 Prämiierung bei der American Philatelic Society, 4.-7. 8. 2016

Gold medal award PortlandAls Fazit wurde genannt, dass sich so alle philatelistischen Bücher präsentieren sollten – komplett, leicht zu verstehen, mit weitergehenden Informationen, die das Thema interessanter machen.

Final comment was that this is how ALL philatelic handbooks should be presented - complete, easy to follow, including ancillary information making the ”story” much more interesting.


 
... und auch in der Literaturausstellung in Sindelfingen hat es einen Preis gegeben: 81 Punkte für das Buch - und das in Rang 1.

... and in Sindelfingen in the rank 1 competition we got 81 points (it would have been gold,  if there would have been more pages ...) 



 



Der Schweizer Grenzrayon

aus und nach dem angrenzenden Ausland - Belege und Tarife - 2. Auflage
Schriftenreihe der ArGe Band X - 2. Auflage 2015
von Hilmar Sturm
z.Zt. vergriffen
Bild Grenzrayonbuch

Zweite, wesentlich erweiterte Auflage mit Tariftabellen und mit Belegen aus großen Sammlungen
400 Seiten DIN A4 in Farbe
Schriftenreihe der ArGe, Band X
Preis: 60 Euro,


Anfragen an : hilmar.sturm@t-online.de


Neuauflage  Oktober 2015



Schweizer
Patent- und Versuchs-
stempel



Schriftenreihe der ArGe Band XI
von Rudolf Inger


mit Tabellen zu Einsatzdaten und Katalogwerten, mit Belegen
zu den verschiedenen Typen
32 Seiten DIN A4 in Farbe
Schriftenreihe der ArGe, Band XI
Preis: 10 Euro
Anfragen an : rudolf@inger-philatelie.de




Plattierung 75 D
von Dr. Karl Mannhart
  75D

das vollständige Plattierungsbuch der Druckplatte IIa
dieser Schweizer Kupferdruckmarke;
2. unveränderte Auflage, 120 Seiten Bucheinband DIN A4 in Farbe,
Schriftenreihe der ArGe, Band VIII
Preis: 30 Euro

Anfragen an:  karl.mannhart@bluewin.ch


Plattierung 70 D + 74 D von Werner Bensing



das vollständige Plattierungsbuch der Druckplatte Id
für diese Schweizer Kupferdruckmarke;
Format A4, 52 Seiten s/w, Kammbindung
Schriftenreihe der ArGe, Band VIII
Preis: 25 Euro

Anfragen an: 
werner.bensing@t-online.de



Plattierung 73 D  von Werner Bensing



das vollständige Plattierungsbuch für diese Ausgabe
der Schweizer Kupferdruckmarken;
Format A4, 102 Seiten s/w (3 Farbseiten), Kammbindung,
Schriftenreihe der ArGe, Band III
Preis: 30 Euro

Anfragen an: 
werner.bensing@t-online.de



Plattierung 86 A von Werner Bensing



das vollständige Plattierungsbuch der Druckplatte IIa
dieser Schweizer Kupferdruckmarke;
Format A4, 102 Seiten s/w, Kammbindung
Schriftenreihe der ArGe, Band II
Preis: 30 Euro

Anfragen an: 
werner.bensing@t-online.de





  Alle bisher erschienen Werke der
Schriftenreihe der Arbeitsgemeinschaft Schweiz
  • Band I:   Das Schweizer Nachporto ab 1910
  • (leider vergriffen)
                 von Wolf Wilms
                 (Literaturpreis 2003/4 - Prix Littérature Philatélique)
                 86 Seiten s/w im Format A5
                 Schriftenreihe der ArGe, Band I
                 Anfragen an: d.w.wilms@t-online.de
     
  • Band II:  Stehende Helvetia: Plattierungsvorlage der 20 Rp. Marke ZNr. 86A (Mi. 74C)

  •              von Werner Bensing
                 Das Standardwerk für Plattierer dieser Ausgabe
                 Jede der 400 Marken abgebildet und beschrieben
                 102 Seiten s/w, Format A4.
                 Anfragen an: werner.bensing@t-online.de
     
  • Band III: Stehende Helvetia: Plattierungsvorlage der 25 Rp. Marke ZNr. 73D (Mi. 67C)

  •              von Werner Bensing
                 Das Standardwerk für Plattierer dieser Ausgabe
                 Jede der 400 Marken abgebildet und beschrieben
                 102 Seiten s/w mit 3 Farbseiten, Format A4
                 Anfragen an: werner.bensing@t-online.de

  • Band IV: Stehende Helvetia: Plattierungsvorlage der 50 Rp. Marke ZNr. 70D+74D;

  •              von Werner Bensing
                 Das Standardwerk für Plattierer dieser beiden Ausgaben
                 Jede der 200 Marken ist abgebildet und beschrieben
                 52 Seiten s/w im Format A4
                 Anfragen an: werner.bensing@t-online.de

  • Band V:  Pro Juventute Bildpostkarten
  • (zweite Auflage 2017)
                 von Hubert Schad
                 Vollständiger Überblick, alle Karten abgebildet, mit Künstlerbiografien
                 DIN A5, Hardcover, 134 Seiten in Farbe
                 Preis: 25 Euro
                 Anfragen an: husch.bc@web.de
     
  • Band VI: Pro Juventute Briefli
  • (2. Auflage 2017)
                 von Hubert Schad
                 Das Standardwerk für diese Belege, DIN A5, Hardcover, 90 Seiten
                 Preis: 25 Euro 
                 Anfragen an: husch.bc@web.de

  • Band VII: Die Rasierklingenstempel der Schweiz

  •              von Rudolf Inger
                 Übersicht über alle bekannten Rasierklingenstempel
                 2. erweiterte Auflage 2011; 29 Seiten Format A4 in Farbe

  • Band VIII: Plattierung 75D
  • (zweite Auflage 2017)
                 von Dr. Karl Mannhart
                 das vollständige Plattierungsbuch der Druckplatte IIa
                 dieser Schweizer Kupferdruckmarke;
                 120 Seiten DIN A4 in Farbe, Bucheinband
                 Anfragen an:  karl.mannhart@bluewin.ch

  • Band IX: Retouchen und Plattenfehler der 20 Rp. Marke von 1905 (ZNr. 86A, Mi. 74C)

  •              2. erweiterte Auflage 2017, von Hans J. Zinken
                 mit Bildern und Hinweisen zu den Besonderheiten
                 und Varianten aller 400 Felder dieser interessanten Ausgabe der
                 20 Rp. Marke von 1905, Druckplatte IIb; 300 S. DIN A4 in Farbe, 
                 Anfragen an:  redaktion@arge-schweiz.de
     
  • Band X: Der Schweizer Grenzrayon, aus und nach dem angrenzenden Ausland
  • 2. Auflage
                 von Hilmar Sturm
                 mit Tariftabellen und mit Belegen aus großen Sammlungen
                 400 Seiten DIN A4 in Farbe
                 Anfragen an : hilmar.sturm@t-online.de

  • Band XI: Schweizer Patent- und Versuchsstempel
                 von Rudolf Inger
                 mit Tabellen, Belegen und Katalognotierungen
                 32 Seiten DIN A4 in Farbe
                 Anfragen an rudolf@inger-philatelie.de

  • Band XII: Handbuch Rasierklingenstempel der Schweiz (aktuell 4. Auflage 2016)
                 von Roger Heath, Rudolf Inger, Peter Schlatter, Erwin Steinbrüchel und Hans J. Zinken
                 Herausgegeben von Hans J. Zinken, 156 Seiten A4 in Farbe
                 Anfragen an redaktion@arge-schweiz.de
  • Band XIII: Drucksachen der Schweiz
                 von Mattias Vogt und Robert Bäuml
                 2. Auflage 2018, 234 Seiten, 25 Euro 
                 Anfragen an: matz.vogt@t-online.de

Anfragen richten Sie bitte an die Geschäftsstelle oder an die Autoren

 
 

letztes Update 3.XI.2019

Home     Aktuelles     Aktionen     Leistungen   Satzung   Unser Motto   Links   Impressum